Über 200 Leute auf Griechenland-Solidaritätsfest

Das Griechenland-Solidaritätsfest in Berlin am vergangenen Samstag erwies sich als großer Erfolg. Schon bevor das Fest offiziell eröffnet wurde, drängten mehr als 100 Leute in die Räume der Hellenischen Gemeinde und schauten sich einen informativen Film über die Lage in Griechenland an.

Der Kabarettist Gerald Wolf (l.) unterhält das Publikum

 

Insgesamt kamen weit über 200 BesucherInnen und bekamen eine bunte Mischung aus Kabarett, Politik und Kultur geboten. Daneben wurden 400 € für die besetzte und selbstverwaltete Fabrik Vio-Me in Thessaloniki gesammelt. Bei griechischer Musik und am späteren Abend den beiden Rappern Holger Burner und Kaveh Ahanger, tanzten Jung und Alt vereint miteinander.

Gesine Lötzsch von der Linkspartei hält eine Grußbotschaft

 

Weitere Berichte:

Solidarität, Ouzo und Hiphop

Großes Solifest in der Griechischen Gemeinde

Kommentare sind geschlossen.