Kategorie-Archiv: Aktuelle Lage in Griechenland

Griechenland im Würgegriff – ein anderer Kurs ist wählbar

Griechenland befindet sich seit nunmehr fünf Jahren in einer schweren Wirtschaftskrise.
· Die Arbeitslosigkeit ist auf 30 % gestiegen, bei den
Jugendlichen sind es ca.60 %.
· Vier Millionen (von 10 Millionen) leben in Armut.
· Löhne und Gehälter sind seit 2008 um 50 % gesunken.
· Die Gesundheitsvorsorge ist in weiten Strecken zusammengebrochen.
Das ist das Ergebnis der Kürzungspolitik der „Troika“ (EZB/EU/IWF), die von dergriechischen Regierung umgesetzt wird. Vor allem die deutsche Bundesregierung erhöht beständig den Druck auf die griechische Bevölkerung. Weiterlesen

Interview: Griechischer Kommunist von Nazis angeklagt

Wladek Flakin, Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/91001

Ein griechischer Trotzkist wird nach einer Anzeige der faschistischen Partei „Goldene Morgendämmerung“ angeklagt. Die Losung „Zerschlagt den Faschismus“ wird als Gewaltaufruf ausgelegt. Ein Interview mit Savas Michael-Matsas (66), ein griechisch-jüdischer Trotzkist und führendes Mitglied der Revolutionären Arbeiterpartei (EEK) Griechenlands.

Du musst am 3. September zusammen mit dem ehemaligen Präsidenten der Nationalen Technischen Universität in Athen vor Gericht. Der Vorwurf lautet Diffamierung und Aufruf zur Gewalt – nach einer Anzeige der Nazipartei Chrysi Avgi („Goldene Morgendämmerung“). Wie kam es zu dieser Anklage?

Anfang 2009, nach der großen Revolte der griechischen Jugend im Dezember 2008, trat die Regierung mit Hilfe der Nazis von Chrysi Avgi regelrechte Pogrome in Vierteln mit vielen MigrantInnen los. Die griechische Linke organisierte mehrere antifaschistische Demonstrationen, an denen auch unsere Partei beteiligt war.

Die „Goldene Morgendämmerung“ erstattete daraufhin Anzeige gegen alle linken Parteien – darunter die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE), das linke Bündnis SYRIZA, das antikapitalistische Bündnis ANTARSYA und auch die EEK – sowie gegen MigrantInnenvereine und unabhängige AktivistInnen. 2012 wurde diese Anzeige von der rechten Samaras-Regierung wieder aufgegriffen und die Polizei fing an, die Betroffenen zu vernehmen. Weiterlesen

Streiks gegen die Massenentlassungen im öffentlichen Dienst

Schon seit diesem Montag gibt es Streiks wegen den geplanten Entlassungen im öffentlichen Dienst.  Denn bis zum Ende dieses Jahres sollen 12.500 Stellen gestrichen werden.

„Aus Protest gegen die drohenden Entlassungen im öffentlichen Dienst haben in Athen streikende Polizeibeamte ein Verwaltungsgebäude besetzt. Sie folgten damit am Mittwoch einem Aufruf der Beamten-Gewerkschaft, die die griechischen Beamten und Angestellten zu Hausbesetzungen aufgefordert hatte.“ Weiterlesen

„Oder wir stürzen sie“ – Videobeitrag zur Schließung des staatlichen Senders ERT

Weltnetz.tv-Korrespondentin Stella Nikoletta Drossa war vor Ort in Thessaloniki bei den entlassenen Mitarbeitern des staatlichen Rundfunks ERT3.
Weiterlesen

Veranstaltung ´Die „Goldene Morgenröte“ in Griechenland – wie den Aufstieg des Faschismus stoppen?´

Vortrag und Diskussion mit Thanasis Kourkoulas, Mitglied von Syriza sowie der Organisation „Deport racism“, die sich in Griechenland aktiv gegen die faschistische „Chrysi Avgi“ und für die Rechte der Migrant_innen einsetzt.

Thanasis Kourkoulas

Dienstag, 2. Juli 2013, 19 Uhr

im Allmende, Kottbusser Damm 25-26,

10967 Berlin, 3. Etage mit Fahrstuhl

(zwischen U-Bhf Hermannplatz und Schönleinstraße)

Weiterlesen

Dokumentation „Into the Fire“ über MigrantInnen in Griechenland

Die lang erwartete Dokumentation „Into the fire“ („Die versteckten Opfer der Austerität“) über Geflüchtete und MigrantInnen in Griechenland, ist endlich online. Die angegebene Version enthält deutsche Untertitel.

Die besetzte Fabrik Vio.Me

In Thessaloniki wird seit dem 12. Februar dieses Jahres die Produktion der Fabrik Vio.Me unter Kontrolle der ArbeiterInnen weitergeführt. Anstelle von Bossen entscheidet nun die ArbeiterInnenvollversammlung in direkter Demokratie über die Produktion und die Verteilung der Ressourcen.

Siehe auch: Bei Vio.Me, Thessaloniki, ist die Produktion jetzt in Arbeiterhand

Ein Mitglied des Griechenland-Komitees war nun in Thessaloniki zu Besuch und drehte ein Video darüber.

Streiks, Arbeitsverpflichtungen und Zensur in Griechenland

Nach längeren Streik der ArbeiterInnen der Athener Metro, wurden diese unter Androhung von Haftstrafen vom Staat zwangsverpflichtet wieder ihrer Arbeit nachzugehen (http://www.jungewelt.de/2013/02-01/029.php). Gleiches geschah bei den sich in Streik befindenden Seeleuten (http://gcr.blogsport.de/2013/02/06/seeleute-streik-athen-6-2-2013).
Mehreren Berichten zufolge hat die griechische Regierung die Söldnertruppe der Firma Blackwater beauftragt das Parlament und die Regierung zu schützen (http://www.heise.de/tp/artikel/38/38521/1.html). Zusätzlich hat die Regierung es verboten im Fernsehen Bilder von verwahrlosten Menschen zu zeigen und übt damit offensichtlich Zensur aus (http://www.heise.de/tp/artikel/38/38543/1.html). Weiterlesen

Griechenland und die Euro-Krise

Griechenland: Gegenstrategien zur Krise – Karl Heinz Roth 19.1.13

Aufsatz von Karl Heinz Roth in Ossietzky 1/2013:
Griechenland und die Euro-Krise

Auspressen und verdrängen – aktuelles aus Griechenland

 

Nachfolgend für alle Fälle ein Beitrag vom Internetportal German Foreign Policy (GFP) – Informationen zur deutschen Außenpolitik

Auspressen und verdrängen
17.12.2012
ATHEN/BERLIN (Eigener Bericht) – Das deutsche Spardiktat treibt Griechenland auch nach den jüngsten finanziellen „Rettungs“-Operationen tiefer in den wirtschaftlichen und sozialen Abgrund. Das Land befinde sich ökonomisch weiterhin „im freien Fall“, heißt es beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Weil die von Berlin oktroyierte Austeritätspolitik keinerlei Spielräume für wachstumsfördernde Maßnahmen lässt, rechnen Experten von der Citibank mit einem Schrumpfen der griechischen Wirtschaft um 7,4 Prozent im nächsten Jahr und um 11,8 Prozent im Jahr 2014. In diesem Zeitraum werde die Arbeitslosigkeit auf 40 Prozent steigen, urteilen die Ökonomen. Weiterlesen