Kategorie-Archiv: Allgemein

Pause

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert, da das Griechenland-Solidaritätskomitee Berlin pausiert.

Informationen zur aktuellen Entwicklung in Griechenland finden Sie u. a. auf folgenden Websites:

LASS UNS NICHT WIE SKLAVINNEN LEBEN

Ein Film von: Yannis Youlountas
August 2013 / Länge: 89 Minuten

Aus den griechischen Katakomben Europas steigt ein Raunen auf und schwillt an, bis es den ganzen verwüsteten Kontinent erfasst: “Lass uns nicht wie SklavInnen leben” (Griechisch: “Na min zisoume san douli”).

Auf Häuserwänden der Städte und Felsen im Land, auf leeren oder zerstörten Plakatwänden, in alternativen Zeitungen und über Rebellensender, auf besetzten Grundstücken und in Selbsthilfezentren, die immer zahlreicher werden, verbreitet der griechische Widerstand diesen Slogan, Tag für Tag.

Der Film wird unter einer Creative-Commons-Lizensierung veröffentlicht.

Creative Commons License
LASS UNS NICHT WIE SKLAVINNEN LEBEN by Yannis Youlountas is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported License.

http://nevivonspluscommedesesclaves.net/

https://www.facebook.com/NeVivonsPlusCommeDesEsclaves

Europaweite Solidarität gegen Spardiktate und Nationalismus!

Aufruf zur
Solidaritätsreise nach Griechenland, 28. September bis 5. Oktober 2014

Zu unserer Reisegruppe gehören Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Städten in Deutschland. Wir arbeiten in unterschiedlichen Branchen und sind in verschiedenen Gewerkschaften als auch politischen Initiativen, Parteien und Gruppen aktiv. Wir verstehen uns als eine Initiative von unten; wir kommen weder als Vertreter politischer Parteien noch im Auftrag von gewerkschaftlichen Dachverbänden. Was uns eint und zusammengeführt hat: Wir wollen in Griechenland ein Zeichen der Solidarität setzen! Die Solidaritätsreise wurde in Eigeninitiative geplant und organisiert – unterstützt durch örtliche Gewerkschaftsgremien, Initiativen und durch die griechischen Kolleginnen und Kollegen, die wir in den letzten Jahren kennen gelernt haben.
Weiterlesen

Video von der Veranstaltung mit Thanasis Kourkoulas

Eine Videoaufzeichnung von unserer Veranstaltung „Die „Goldene Morgenröte“ in Griechenland – wie den Aufstieg des Faschismus stoppen?“ vom 2. Juli 2013 ist nun online.

Griechenland im Würgegriff – ein anderer Kurs ist wählbar

Griechenland befindet sich seit nunmehr fünf Jahren in einer schweren Wirtschaftskrise.
· Die Arbeitslosigkeit ist auf 30 % gestiegen, bei den
Jugendlichen sind es ca.60 %.
· Vier Millionen (von 10 Millionen) leben in Armut.
· Löhne und Gehälter sind seit 2008 um 50 % gesunken.
· Die Gesundheitsvorsorge ist in weiten Strecken zusammengebrochen.
Das ist das Ergebnis der Kürzungspolitik der „Troika“ (EZB/EU/IWF), die von dergriechischen Regierung umgesetzt wird. Vor allem die deutsche Bundesregierung erhöht beständig den Druck auf die griechische Bevölkerung. Weiterlesen

26. Juni – Internationaler Tag der Solidarität mit dem Kampf der Arbeiter_innen von VIO.ME

Deutsche Übersetzung des Aufrufs zum Aktionstag für Vio.Me.

Der Kampf der Arbeiter_innen von VIO.Me hat schon eine lange Geschichte, aber zur gleichen Zeit ist er ein Kampf, der aus der Zukunft kommt. Es ist die Geschichte einer Fabrik, die von den Eigentümern aufgegeben wurde, „vergessen“ vom Staat und der Regierung und ignoriert durch verschiedene staatliche Bürohengste der bürokratischen Gewerkschaften. Es ist die Geschichte einer Fabrik, in der, wie in vielen anderen Orten auch, die Arbeiter_innen im Kontext dieses Desasters, das die Chefs Umstrukturierung und wir globale kapitalistische Krise und Zusammenbruch nennen, arbeitslos wurden. Es ist die Geschichte der Zerstörung, wie so viele andere Geschichten um uns herum.

Weiterlesen

Generalstreiks und Solidaritätsdemonstrationen

Am Mittwoch, dem 14. November kam es in Portugal, Spanien, Griechenland, Zypern und Belgien zu Generalstreiks und anschließenden Massendemonstrationen gegen den herrschende Sparpolitik. Dazu die TAZ

In Berlin gab es eine Kundgebung mit den Gewerkschaften und eine anschließende Demonstration mit über 1200 Teilnehmern. Siehe dazu Bericht 1 Bericht 2

Eine Zusammenfassung über die Streiks findet sich hier.